Termine

Feb
13
Mo
2023
Arbeitsrecht II @ Göttingen
Feb 13 um 14:00 – Feb 17 um 12:00
Arbeitsrecht II @ Göttingen | Göttingen | Niedersachsen | Deutschland

Arbeitsrecht II

Das Seminar vermittelt Kenntnisse über die wichtigsten arbeitsrechtlichen Regelungen u.a. über die Elternzeit, Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall, Urlaub und das allgemeine Gleichbehandlungsgesetz.

Dieses Seminar ist erforderlich im Sinne des § 37 Abs.6 BetrVG, da es die für die ordnungsgemäße Ausübung des Amtes erforderlichen Grundkenntnisse vermittelt.

Anmeldeunterlagen anfordern

 

 Seminarinhalte:

 Mutterschutzgesetz

  • Gestaltung des Arbeitsplatzes
  • Beschäftigungsverbote
  • Mutterschaftsgeld
  • Kündigungsschutz

Bundeseltern- und Elternzeitgesetz

  • Anspruch auf Elterngeld
  • Anspruch auf Elternzeit
  • Kündigungsschutz

Familienpflegezeitgesetz/Pflegezeitgesetz

  • Voraussetzungen für die Inanspruchnahme von Familienpflegezeit
  • Voraussetzungen für die Inanspruchnahme von Pflegezeit

Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz

  • Geltungsbereich
  • Unmittelbare Diskriminierung
  • Mittelbare Diskriminierung
  • Betriebliche Beschwerdestelle
  • Entschädigung und Schadenersatz

Entgeltfortzahlungsgesetz

  • Ausnahme vom Grundsatz „Ohne Arbeit kein Lohn“
  • Anspruch auf Entgeltfortzahlung
  • Anzeige- und Nachweispflichten
  • Tarifliche Regelungen und Unabdingbarkeit

Bundesurlaubsgesetz

  • Gesetzlicher und tariflicher Urlaubsanspruch
  • Urlaubsabgeltung
  • Urlaub und Krankheit

Arbeitnehmerüberlassungsgesetz

  • Rechtliche Grundlagen des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes
  • Abgrenzung Arbeitnehmerüberlassung/Werkvertrag/Konzernleihe
  • Mitbestimmungsrechte des Betriebsrates

Die Themen werden anhand praktischer Fälle, auf Grundlage aktueller Rechtsprechung behandelt.

Anmeldeunterlagen anfordern

Mrz
13
Mo
2023
Schriftführer – rechtliche Grundlagen @ Göttingen
Mrz 13 um 14:00 – Mrz 17 um 12:00
Schriftführer - rechtliche Grundlagen @ Göttingen | Göttingen | Niedersachsen | Deutschland

Schriftführung und Protokoll im Betriebsrat

Worauf ist bei der Erstellung der Einladungen zur Betriebsratssitzung zu achten? Wer darf überhaupt an der Betriebsratssitzung teilnehmen und welche Inhalte müssen in der Sitzungsniederschrift aufgenommen werden? Wie verfasst man ein rechtssicheres Schreiben an den Arbeitgeber?
Das Seminar vermittelt neben den rechtlichen Grundlagen zum Thema Betriebsratssitzung und Beschlussfassung, praktische Tipps, wie man mit Hilfe von Vorlagen und Checklisten die Betriebsratsarbeit effektiver gestalten kann
Ebenfalls wird der effiziente Einsatz von Microsoft Word anhand von praktischen Beispielen aus der Betriebsratsarbeit vermittelt. Sie können dann zum Beispiel Musterbriefe im gewünschten Layout erstellen, Protokolle mit cleveren Funktionen anfertigen, automatisierte Rundschreiben versenden und ausdrucksstarke Aushänge anlegen. Eine Menge praxiserprobter Tipps & Tricks helfen Ihnen dabei, Word als effektives Werkzeug für Ihre Bedürfnisse einzusetzen.

Dieses Seminar ist erforderlich im Sinne des § 37 Abs.6 BetrVG, da es die für die ordnungsgemäße Ausübung des Amtes erforderlichen Grundkenntnisse vermittelt.

Anmeldeunterlagen anfordern

 

Seminarinhalte:

Vorbereitung auf die Sitzung

  • Erstellung der Einladung
  • Festlegung der Tagesordnung

Grundlagen der Sitzung

  • Teilnehmer der Sitzung
  • Nichtöffentlichkeit
  • Rechtsstreitigkeiten

Beschlussfassung

  • Beschlussfähigkeit
  • Ordnungsgemäße Beschlussfassung
  • Gerichtliche Überprüfung von Beschlüssen

Sitzungsniederschrift

  • Inhalt der Niederschrift
  • Aushändigung der Niederschrift
  • Einwendungen gegen die Niederschrift

Grundkenntnisse und Funktionen

  • Kennenlernen der Benutzeroberfläche
  • Anpassen an die eigenen Bedürfnisse

Beruflicher Schriftverkehr

  • schnelles Markieren, Bewegen und Korrigieren im Text
  • Gestalten von Texten
  • Suchen und Ersetzen von Texten
  • Rechtschreibprüfung und Thesaurus
  • Ausdruck von Schriftstücken

Professionelle Gestaltung von Briefen

  • Formatieren von Texten
  • Einbinden von Dateien und Grafiken
  • Nummerierung und Gliederung bei langen Berichten
  • Kopfzeilen mit Firmenlogo
  • Fußzeilen und Seitennummerierung

Erstellen von Aushängen und Vorlagen

  • Protokoll-Vorlagen erstellen durch Einsatz von Tabellen und Tabulatoren
  • wiederkehrende Textbausteine/Autotexte erstellen und effektiv einsetzen
  • Vorlagen für Einladungen, Widersprüche und Aushänge

Serienbriefe und Einladungen erstellen

Praktische Übungen

 

Anmeldeunterlagen anfordern

 

Aug
28
Mo
2023
Renten-, Schwerbehinderten- & Unfallrecht für Betriebsräte Teil II @ Göttingen
Aug 28 um 14:00 – Sep 1 um 12:00
Renten-, Schwerbehinderten- & Unfallrecht für Betriebsräte Teil II @ Göttingen | Göttingen | Niedersachsen | Deutschland

Renten-, Schwerbehinderten- & Unfallrecht für Betriebsräte Teil II

 

Das Recht der gesetzlichen Sozialversicherung soll die verschiedenen Notlagen der

Angestellten absichern und den Aufbau einer Altersrente ermöglichen.

Die alltägliche Arbeit der Betriebsräte hat für die Angestellten immer auch Auswirkungen auf die verschiedenen Zweige der gesetzlichen Sozialversicherung und der betrieblichen Altersvorsorge.

Als Betriebsrat sind Sie immer dann gefragt, wenn Arbeitsverhältnisse beendet, für längere Zeit unterbrochen oder nur noch eingeschränkt fortgesetzt werden können.

 

Damit Sie den Kollegen sachkundig zur Seite stehen und ggfs. Betriebsvereinbarungen an-

passen können, sollten Sie über die Leistungen der Sozialversicherung sowie über deren Vor-

und Nachteile gut informiert sein.

 

Teil II dieses Seminars frischt die Kenntnisse aus Teil I auf und gibt einen Überblick über die erfolgten und geplanten Gesetzesänderungen für den Bereich der Altersvorsorge.

Im Speziellen geht es hier dann um die soziale Absicherung bei Arbeitsunfall, Krankheit, Schwerbehinderung und Pflege von Angehörigen.

Dieses Seminar ist erforderlich im Sinne des § 37 Abs.6 BetrVG, da es die für die ordnungsgemäße Ausübung des Amtes erforderlichen Kenntnisse vermittelt.

Anmeldeunterlagen anfordern
Seminarinhalte:

 

Auffrischung zum Teil I des Seminares

  • Wiederholung und Auffrischung der Grundlagen zum Teil I
  • praktische Anwendungsbeispiele zu den Altersrentenarten, mit Berechnung der Abschläge und Ausgleichszahlungen

 

Erfolgte und geplante Gesetzesänderungen für den Bereich der Altersvorsorge

  • Inhalte des aktuellen Koalitionsvertrages
  • Überblick über die Rentensysteme der europäischen Partner
  • Reformmöglichkeiten bei der Deutschen Altersvorsorge

 

Krankheit und Rehabilitation

  • Anzeige- und Nachweispflichten bei Arbeitsunfähigkeit
  • Digitalisierung der Meldung zur Arbeitsunfähigkeit
  • Prävention und betriebliches Eingliederungsmanagement
  • Probleme der psychischen Gesundheit in der Arbeitswelt
  • Vorsorge und Rehabilitation
  • Grundsatz Reha vor Pflege
  • Grundsatz Reha vor Rente
  • Vorstellung der unterschiedlichen Rehabilitationsbereiche
  • Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben
  • Unterhaltssichernde und ergänzende Leistungen

 

Rente wegen Erwerbsminderung

  • Persönliche und versicherungsrechtliche Voraussetzungen
  • Probleme bei und Strategien für die Durchsetzung der Rente
  • Rente auf Zeit oder auf Dauer
  • Ruhen des Arbeitsvertrages und Rückkehrmöglichkeiten
  • Rentenberechnung und Hinzuverdienstmöglichkeiten
  • Auswirkung auf die Altersrente
  • Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung

 

Gesetzliche Unfallversicherung

  • Aufbau und Aufgaben der gesetzlichen Unfallversicherung
  • Leistungsfälle: Arbeitsunfall und Berufskrankheit
  • Meldepflichten des Arbeitsgebers
  • Verletztengeld
  • Verletztenrente
  • Schienensuizid

 

Schwerbehinderung

  • Antrag und Verschlechterungsantrag nach dem Schwerbehindertenrecht
  • Bildung des Grades der Behinderung
  • Schwerbehinderung auf Zeit oder auf Dauer
  • Zusammenarbeit mit dem Integrationsamt
  • Staatliche Leistungen für Menschen mit Behinderung

 

Gesetzliche Pflegeversicherung

  • Pflegegrade
  • Sachleistungen und Pflegegeld
  • Pflegeheim oder Pflege in der Familie
  • Soziale Absicherung der Pflegeperson
  • betriebliche Freistellung wegen Pflege

 

gesetzliche Betreuung

  • Antrag – Auswirkungen – Folgen

 

Betreuungsverfügung, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

 

Anmeldeunterlagen anfordern
Nov
6
Mo
2023
Betriebsverfassungsrecht III @ Göttingen
Nov 6 um 14:00 – Nov 10 um 12:00
Betriebsverfassungsrecht III @ Göttingen | Göttingen | Niedersachsen | Deutschland

Betriebsverfassungsrecht III

Das Beteiligungsrecht in personellen Angelegenheiten gehört mit zu dem wichtigsten Recht des Betriebsrates. Neben den Beteiligungsrechten bei der Berufsbildung werden die Rechte bei personellen Einzelmaßnahmen und bei Kündigungen erläutert.

Dieses Seminar ist erforderlich im Sinne des § 37 Abs.6 BetrVG, da es die für die ordnungsgemäße Ausübung des Amtes erforderlichen Grundkenntnisse vermittelt.

Anmeldeunterlagen anfordern

Seminarinhalt:

Rechte des Betriebsrates bei Maßnahmen

• der Unfallverhütung
• des Arbeits- und Gesundheitsschutzes
• des betrieblichen Umweltschutzes

Mitbestimmung bei der Gestaltung von Arbeitsplatz, Arbeitsablauf und Arbeitsumgebung

• Unterrichtung und Beratungsrechte
• Mitbestimmungsrechte gemäß § 91

Rechte des Betriebsrates bei der Berufsbildung

• Förderung der Berufsbildung
• Einrichtung und Maßnahmen der Berufsbildung
• Durchführung betrieblicher Bildungsmaßnahmen

Beteiligung des Betriebsrates bei personellen Einzelmaßnahmen

• Personalplanung
• Personalfragebogen
• Beurteilungsgrundsätze
• Einstellung
• Versetzung
• Höhergruppierung
• Umgruppierung
• Verweigerung der Zustimmung
• Sonderregelungen bei der DBAG

Vorläufige personelle Maßnahmen

• Voraussetzung einer vorläufigen personellen Maßnahme
• Gerichtliches Verfahren
• Zwangsgeld

Mitbestimmung des Betriebsrates bei Kündigungen

• Kündigung
• Anhörung des Betriebsrates
• Reaktionsmöglichkeiten des Betriebsrates
• Widerspruch des Betriebsrates
• Weiterbeschäftigungsanspruch des Arbeitnehmers

Außerordentliche Kündigung und Versetzung in besonderen Fällen

• Außerordentliche Kündigung von Mitgliedern des Betriebsrates, der JAV
• Gerichtliches Verfahren bei Ersetzung der Zustimmung des Betriebsrates bei außerordentlicher Kündigung
• Versetzung eines Mitgliedes des Betriebsrates

Entfernung betriebsstörender Arbeitnehmer

• Voraussetzung für die Entfernung betriebsstörender Arbeitnehmer
• Handlungsmöglichkeiten des Betriebsrates
• Arbeitsgerichtliches Verfahren

Die Themen werden anhand von Fällen und auf Grundlage aktueller Rechtsprechung behandelt.

Anmeldeunterlagen anfordern

 

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner