Termine

Aug
3
Mo
2020
Wahlvorstand Jugend- und Auszubildendenvertretung – vereinfachtes Verfahren @ Gotha
Aug 3 um 14:00 – Aug 5 um 12:00
Wahlvorstand Jugend- und Auszubildendenvertretung - vereinfachtes Verfahren @ Gotha | Gotha | Thüringen | Deutschland

Seminar für Wahlvorstandsmitglieder der Jugend- und Auszubildendenvertretung – vereinfachtes Verfahren

Die JAV-Wahlen stellen besondere Herausforderungen an die Mitglieder der Wahlvorstände. Wahlrecht ist Formalrecht. An die Einhaltung der Vorschriften über die Durchführung der Wahl werden strenge Maßstäbe angelegt. Die Nichtbeachtung von zwingenden Vorschriften kann zur Nichtigkeit der Wahl führen und eine Wahlwiederholung notwendig machen.

Deshalb sind Schulungen zu den Wahlvorschriften zwingend erforderlich.

Die Kosten der Schulung sind Kosten der Wahl und nach § 20 BetrVG vom Arbeitgeber zu tragen. Der Freistellungs- und Vergütungsanspruch richtet sich nach § 37 BetrVG in Verbindung mit § 65Abs.1.

Anmeldeunterlagen anfordern

Seminarbeginn: Montag: 14.00 Uhr
Seminarende: Mittwoch: 12.00 Uhr

Inhalte:

Die Bestimmungen des BetrVG

  • Zeitpunkt der Wahlen
  • Wahlberechtigung
  • Wählbarkeit
  • Ermäßigte Anzahl von Betriebsratsmitgliedern
  • Wahlvorschriften
  • Bestellung des Wahlvorstandes
  • Zuordnung der leitenden Angestellten
  • Wahlanfechtung
  • Wahlschutz und Kosten
  • Konzernbezogene tarifliche Regelungen

Die Bestimmungen der Wahlordnung

  • Geschäftsordnung und Beschlussfassung des Wahlvorstandes
  • Anfertigen von Wählerlisten
  • Inhalt und Aushang des Wahlausschreibens
  • Einsprüche gegen die Wählerliste
  • Mindestsitze für das Geschlecht der Minderheit
  • Einreichung und Bekanntmachung der Vorschlagslisten
  • Wahlvorschlagsrecht der Gewerkschaften
  • Anforderungen an die Wahlvorschlagslisten
  • Prüfen der Wahlvorschlagslisten
  • Ungültige Vorschlagslisten
  • Nachfristen
  • Stimmabgabe
  • Die Voraussetzungen und das Verfahren für die schriftliche Stimmabgabe
  • Wahlvorgang
  • Öffentliche Auszählung und die besonderen Erfordernisse
  • Verteilung der Betriebsratssitze auf die Vorschlagslisten,
  • das Verfahren nach dem d`Hondtschen Höchstzahlensystem
  • Geschlechterspezifische Auszählung
  • Bekanntmachung der Gewählten
  • Wahlniederschrift
  • Aufbewahren von Wahlunterlagen
  • Die Besonderheiten des vereinfachten Wahlverfahrens
  • § 28-40 BetrVG Wahlordnung
  • Erstellen eines Termin und Fristenplan zur Durchführung der Wahl

Seminarunterlagen : Wahlordnung, Wahlvorschriften BetrVG, Vordrucke

Anmeldeunterlagen anfordern
Aug
5
Mi
2020
Wahlvorstand Jugend- und Auszubildendenvertretung – normales Verfahren @ Gotha
Aug 5 um 14:00 – Aug 7 um 12:00
Wahlvorstand Jugend- und Auszubildendenvertretung - normales Verfahren @ Gotha | Gotha | Thüringen | Deutschland

Seminar für Wahlvorstandsmitglieder der Jugend- und Auszubildendenvertretung – normales Verfahren

Die JAV-Wahlen stellen besondere Herausforderungen an die Mitglieder der Wahlvorstände. Wahlrecht ist Formalrecht. An die Einhaltung der Vorschriften über die Durchführung der Wahl werden strenge Maßstäbe angelegt. Die Nichtbeachtung von zwingenden Vorschriften kann zur Nichtigkeit der Wahl führen und eine Wahlwiederholung notwendig machen.

Deshalb sind Schulungen zu den Wahlvorschriften zwingend erforderlich.

Die Kosten der Schulung sind Kosten der Wahl und nach § 20 BetrVG vom Arbeitgeber zu tragen. Der Freistellungs- und Vergütungsanspruch richtet sich nach § 37 BetrVG.

Anmeldeunterlagen anfordern

Seminarbeginn: Mittwoch: 14.00 Uhr
Seminarende: Freitag:  12.00 Uhr

Inhalte:

Die Bestimmungen des BetrVG

  • Zeitpunkt der Wahlen
  • Wahlberechtigung
  • Wählbarkeit
  • Ermäßigte Anzahl von Betriebsratsmitgliedern
  • Wahlvorschriften
  • Bestellung des Wahlvorstandes
  • Zuordnung der leitenden Angestellten
  • Wahlanfechtung
  • Wahlschutz und Kosten
  • Konzernbezogene tarifliche Regelungen

Die Bestimmungen der Wahlordnung

  • Geschäftsordnung und Beschlussfassung des Wahlvorstandes
  • Anfertigen von Wählerlisten
  • Inhalt und Aushang des Wahlausschreibens
  • Einsprüche gegen die Wählerliste
  • Mindestsitze für das Geschlecht der Minderheit
  • Einreichung und Bekanntmachung der Vorschlagslisten
  • Wahlvorschlagsrecht der Gewerkschaften
  • Anforderungen an die Wahlvorschlagslisten
  • Prüfen der Wahlvorschlagslisten
  • Ungültige Vorschlagslisten
  • Nachfristen
  • Stimmabgabe
  • Die Voraussetzungen und das Verfahren für die schriftliche Stimmabgabe
  • Wahlvorgang
  • Öffentliche Auszählung und die besonderen Erfordernisse
  • Verteilung der Betriebsratssitze auf die Vorschlagslisten
  • das Verfahren nach dem d`Hondtschen Höchstzahlensystem
  • Geschlechterspezifische Auszählung
  • Bekanntmachung der Gewählten
  • Wahlniederschrift
  • Aufbewahren von Wahlunterlagen
  • § 28-40 BetrVG Wahlordnung
  • Erstellen eines Termin und Fristenplan zur Durchführung der Wahl

Seminarunterlagen : Wahlordnung, Wahlvorschriften BetrVG, Vordrucke

Anmeldeunterlagen anfordern
Sep
28
Mo
2020
Arbeitsrecht II @ Gotha
Sep 28 um 14:00 – Okt 2 um 12:00
Arbeitsrecht II @ Gotha | Gotha | Thüringen | Deutschland

Arbeitsrecht II

Das Seminar vermittelt Kenntnisse über die wichtigsten arbeitsrechtlichen Regelungen u.a. über die Elternzeit, Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall, Urlaub und das allgemeine Gleichbehandlungsgesetz.

Dieses Seminar ist erforderlich im Sinne des § 37 Abs.6 BetrVG, da es die für die ordnungsgemäße Ausübung des Amtes erforderlichen Grundkenntnisse vermittelt.

Anmeldeunterlagen anfordern

Seminarbeginn:  Montag 14:00 Uhr

Seminarende:     Freitag   12:00 Uhr

 Seminarinhalte:

 Mutterschutzgesetz

  • Gestaltung des Arbeitsplatzes
  • Beschäftigungsverbote
  • Mutterschaftsgeld
  • Kündigungsschutz

Bundeseltern- und Elternzeitgesetz

  • Anspruch auf Elterngeld
  • Anspruch auf Elternzeit
  • Kündigungsschutz

Familienpflegezeitgesetz/Pflegezeitgesetz

  • Voraussetzungen für die Inanspruchnahme von Familienpflegezeit
  • Voraussetzungen für die Inanspruchnahme von Pflegezeit

Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz

  • Geltungsbereich
  • Unmittelbare Diskriminierung
  • Mittelbare Diskriminierung
  • Betriebliche Beschwerdestelle
  • Entschädigung und Schadenersatz

Entgeltfortzahlungsgesetz

  • Ausnahme vom Grundsatz „Ohne Arbeit kein Lohn“
  • Anspruch auf Entgeltfortzahlung
  • Anzeige- und Nachweispflichten
  • Tarifliche Regelungen und Unabdingbarkeit

Bundesurlaubsgesetz

  • Gesetzlicher und tariflicher Urlaubsanspruch
  • Urlaubsabgeltung
  • Urlaub und Krankheit

Arbeitnehmerüberlassungsgesetz

  • Rechtliche Grundlagen des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes
  • Abgrenzung Arbeitnehmerüberlassung/Werkvertrag/Konzernleihe
  • Mitbestimmungsrechte des Betriebsrates

Die Themen werden anhand praktischer Fälle, auf Grundlage aktueller Rechtsprechung behandelt.

Anmeldeunterlagen anfordern
Kompetente Betriebsratsarbeit @ Gotha
Sep 28 um 14:00 – Okt 2 um 12:00
Kompetente Betriebsratsarbeit @ Gotha | Friedrichshafen | Baden-Württemberg | Deutschland

Kompetente Betriebsratsarbeit

Das Seminar richtet sich an Betriebsratsmitglieder, die aufgrund langjähriger Betriebsratstätigkeit ihre Kenntnisse in Sachen praktischer Betriebsratstätigkeit auffrischen wollen.
U.a. Themen wie Betriebsrat intern, Nachbereitung und Auswertung oder die strategische Planung, geben eine praktische Anleitung, wie die Betriebsratsarbeit noch kompetenter und effektiver gestaltet werden kann.
Für im Amt befindliche Betriebsräte ist diese Auffrischung und Ergänzung ihrer fachlichen Kenntnisse eine wichtige Voraussetzung für die kompetente Wahrnehmung ihres Amtes und somit gemäß § 37 Abs.6 BetrVG erforderlich.
Beginn: Montag, 14:00 Uhr
Ende: Freitag, 12:00 Uhr

Seminarinhalte:


Betriebsrat intern
Führung durch Betriebsratsvorsitzenden
Umgang mit Störern (oder lieber: Konflikte im Betriebsrat)
Teambildung


Übertragung von Aufgaben auf Ausschüsse
Betriebsausschuss
Übertragung von Aufgaben auf Ausschüsse
Übertragung von Aufgaben auf Arbeitsgruppen

Betriebsratssitzung
Ladung der Mitglieder
Fassung von Beschlüssen
Protokolle

Strategische Planung
Lang-/Mittel-/Kurzfristige Aufgabenplanung
Umsetzung der Planung und Aufgabenverteilung im Gremium
Jahres-/Quartals- und Monatsplanung
Überprüfung und Anpassung der Planung

Nachbereitung und Auswertung der Arbeit
Fehleranalyse
Erstellung künftiger Strategien

Außergerichtliche Schlichtungsverfahren
Mediation
Einigungsstelle

Gerichtliche Durchsetzung von Beteiligungsrechten
Beschlussverfahren
Einstweilige Verfügung

Gesprächs- und Verhandlungstaktik
Vorbereitung von Sitzungen
Verhandlungsvorbereitung
Gesprächsführung

Der Betriebsrat und die Öffentlichkeit
Erstellen von Infoblättern
Betriebsversammlung überzeugend gestalten
Möglichkeiten des Inter- und Intranets für den Betriebsrat
Die Themen werden anhand von Fällen und auf Grundlage aktueller Rechtsprechung behandelt.

Anmeldeunterlagen anfordern

Okt
26
Mo
2020
Aktualisierung Arbeitsrecht mit neuer Rechtsprechung @ Gotha
Okt 26 um 14:00 – Okt 30 um 12:00
Aktualisierung Arbeitsrecht mit neuer Rechtsprechung @ Gotha | Gotha | Thüringen | Deutschland

Zuständigkeit der Arbeitsgerichte und ihre aktuelle Rechtsprechung

Für alle Mitglieder des Betriebsrats ist es nötig und erforderlich, über den aktuellen Stand von Rechtsprechung und Gesetzgebung informiert zu sein. Nur so kann die Arbeit im Gremium sachgerecht und effektiv ausgeübt werden. Mit diesem Seminar erlangen Sie das notwendige Wissen.

Das Seminar vermittelt Kenntnisse über aktuelle arbeitsrechtliche Regelungen und die aktuelle Rechtsprechung, z. B. zu Kündigung, Urlaub, Mobbing etc.

Sie erhalten einen Überblick über alle Instanzen der Arbeitsgerichtsbarkeit sowie das Wissen worauf es in der Vorbereitung und im Verfahren ankommt.

Dieses Seminar ist erforderlich im Sinne des § 37 Abs.6 BetrVG, da es die für die ordnungsgemäße Ausübung des Amtes erforderlichen Grundkenntnisse vermittelt.

Seminarbeginn:  Montag 14:00 Uhr

Seminarende:     Freitag   12:00 Uhr

Anmeldeunterlagen anfordern

Seminarinhalte:

Neueste Entwicklung und Entscheidungen im

  • Arbeitsrecht
  • Betriebsverfassungsrecht

 

Wichtige Entscheidungen der Arbeitsgerichtsbarkeit (LAG, BAG & EuGH)

  • Aktuelle Entscheidungen des EuGH
  • Auswirkungen der EuGH-Entscheidungen auf die deutsche Rechtsprechung
  • Aktuelle Entscheidungen zu Kündigung, Urlaub, Mobbing etc.
  • Tarifrecht
    • Aktuelle Urteile erklärt
    • Gestaltungsfreiräume und Einschränkungen der Tarifpartner

 

Instanzen der Arbeitsgerichtsbarkeit

  • Welche Verfahren entscheidet das Arbeitsgericht?
  • Ist die zweite Instanz auch die letzte Instanz?
  • Wann ist das Bundesarbeitsgericht zuständig?
  • Welche Kosten drohen?

 

Verfahren an AG, LAG, BAG und EuGH aus der Perspektive von Anwälten und Richtern

  • Besonderheiten des LAG als Berufungsinstanz
  • Anwälte und Richter: unterschiedliche Herangehensweisen in arbeitsgerichtlichen Verfahren

Anmeldeunterlagen anfordern

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.